Austauschbeziehung mit der Bank

Beide beteiligte Partner, Sie selbst als auch die Bank, gehen eine Geschäftsbeziehung ein, die einen Austausch darstellt.

Das zeigt sich schon im Bankgespräch, bei dem die ersten Verhandlungen aufgenommen werden.

Jeder verlässt sich auf den anderen und sollte dieses Vertrauen, dass der Partner einsetzt, nicht enttäuschen.

Unterlagen wie Businessplan und Finanzplan frühzeitig fertigstellen

Reichen Sie daher Ihren Businessplan frühzeitig ein, damit eine gemeinsame Basis für das Gespräch vorhanden ist. Schon im Vorfeld können Sie also dafür sorgen, dass der Antrag auf ein Darlehen möglichst positiv entschieden wird.



Helfen Sie dem Bankberater daher, Ihre Kapitaldienstfähigkeit herauszufinden.

Dafür ist es nötig, eine gut ausgearbeitete Finanzplanung vorzulegen. Auch die Erfolge, mit denen gerechnet wird, sollten vorbereitet und zu Papier gebracht werden.

Sie sollten versuchen darzustellen, wie nach Abzug aller Kosten, auch der privaten Lebenshaltungskosten, Ihre Liquidität aussieht und wie Sie eine Tilgung erbringen wollen.

Denn der Bankberater kann Ihnen zwar ein Kreditangebot machen, allerdings ist es natürlich für ihn deutlich einfacher, wenn er genau weiß, welche Vorstellungen Sie selbst haben.

Bedenken Sie, dass mit Sicherheit die Frage auftaucht, wie Sie unvorhergesehene Ausgaben abdecken möchten.

Ihre Kalkulation sollte also plausible und realistisch sein.

Bereiten Sie auch die Unterlagen zur Prüfung Ihrer Bonität entsprechend vor.

Denn dazu werden ebenfalls Fragen auftauchen und Sie werden in dem Punkt genauestens unter die Lupe genommen.



Die Zusammenarbeit mit dem Bankberater ist notwendig

Lassen Sie sich im Vorfeld des Bankgesprächs bereits mitteilen, welche Unterlagen Sie noch benötigen und was Sie selbst eventuell vorbereiten können.

Während des Bankgesprächs machen Sie sich besser Notizen, mit deren Hilfe Sie später Fristen und Abgaben einhalten können.

Arbeiten Sie mit dem Bankberater zusammen, denn nur so kann eine richtige Austauschbeziehung aufgebaut werden. Sehen Sie sich als Team, zumindest, wenn Sie vorhaben, Ihr Kreditvorhaben bei dieser Bank umzusetzen.

Der Berater kann zu Ihrem Anwalt innerhalb der Bank werden.

Das setzt aber voraus, dass Sie gut mit ihm zusammenarbeiten, dass Sie Informationen nachreichen, wenn diese gefordert werden und – nicht zuletzt – dass Sie ihm sympathisch sind.
Nun kann man keine Sympathie erzwingen, wenn nun einmal keine vorhanden ist.

Doch man kann einiges dafür tun, dass der Gegenüber einen zumindest nicht unsympathisch findet.
Eine neutrale Geschäftsbeziehung sollte das Mindeste sein, was es zu erreichen gilt.

.